Ausstellung „Wild“ von Michael Nichols

  1. Juli bis 4. Oktober im Naturhistorischen Museum Wien

Manche sehen in Michael Nichols den „Indiana Jones der Fotografie“. Für andere ist er der Mann, der die Tierfotografie zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Für viele ist er einfach der beste Fotograf auf seinem Gebiet. Michael „Nick“ Nichols ist ohne Übertreibung eine Ikone des Fotojournalismus. Sein erklärtes Ziel war es schlicht und ergreifend, die großartigsten Landschaften auf unserem Planeten und die Kreaturen, die dort ihr Zuhause haben, mit seiner Kamera zu würdigen wie niemand zuvor.

Erste Erfahrungen sammelte er bei der Zeitschrift GEO, ehe er drei Jahre später Mitglied der Agentur Magnum wurde. Von 1989 bis 2015 erarbeitete Nichols 30 Reportagen für National Geographic. Dabei verfolgte er von Beginn an ein einziges Ziel:
Wilde, unberührte Landschaften ins Licht zu rücken, und mit ihnen die Geschöpfe, die sie bevölkern. Er versenkte sich ganz in seine Arbeit und verbrachte jeweils mehrere Monate damit, den Tieren so nah wie möglich zu kommen und ihre Lebensweise und ihre Reviere kennenzulernen. Nick Nichols hat unter anderem mit der renommierten Primatenforscherin Jane Goodall zusammengearbeitet und mit dem Umweltaktivisten Mike Fay Afrika von Ost nach West durchquert. Seine Arbeit stand dabei immer im
Zeichen der Erhaltung der natürlichen Lebensräume. In seinem umfangreichen Werk verschmilzt die Fotografie mit Journalismus, aber auch mit Wissenschaft und Technologie.

Nichols Arbeiten wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit World Press Photo Award, Wildlife Photographer of the Year Award, Sony World Photography Award.

Seine letzte Einzelausstellung im Philadelphia Museum of Art wurde 2017 von 250.000 Besuchern gesehen. Zur Ausstellung im NHM wurde das Buch WILD von Nick Nichols selbst editiert und entworfen. Angeordnet sind seine Fotos in der Reihenfolge des Entstehens für die Agentur Magnum und später für National Geographic, von 1980 bis 2018. Auf 320 Seiten sind 240 Fotografien im übergroßen Querformat zu sehen. Die Bücher werden ausschließlich im Direktverkauf über die Website www.bookforfriends.photo vertrieben.

error: Content ist geschützt.