Berufsfotografen Oberösterreich feiern 180 Jahre Fotografie mit virtuellem Flashmob

Business Portraits, Personal Branding, Bewerbungsbilder, Linz, Leonding, Austria, Markenauftritt, Fotografin, Fotostudio, Glamour Portraits, Prortaits, Visagistin, Makeup, Photography, Model, Dancer, Starmayr the fine art of Photography

2019 zelebriert die Fotografie ihren 180. Geburtstag – die „alte Dame“ ist jedoch jugendlicher und unternehmungslustiger denn je und begeht ihr stolzes Jubiläum mit einem Aufruf zum Flashmob.

Der 19. August 1839 gilt als die offizielle Geburtsstunde der Fotografie. An diesem Tag wurde vor der einflussreichen Pariser Akademie der Wissenschaften das sogenannte Verfahren der Daguerreotypie präsentiert. Mit einem Schlag konnte die Welt plötzlich auf silberbeschichteten Kupferplatten dauerhaft abgebildet werden. Ein historischer Moment, denn seit diesem Zeitpunkt ist die Fotografie aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken.

Aus diesem Anlass ruft Landesinnungsmeisterin Sabine Starmayr ihre Berufskollegen dazu auf, diesen Tag mittels eines Flashmobs auf allen Social-Media-Kanälen und Blogs zu begehen.

„Wir wollen diesen Tag in Oberösterreich mit einer zeitgemäßen, modernen Aktion würdigen und zeigen gemeinschaftlich zu diesem historischen Anlass die Vielfalt, die Qualität und die Einzigartigkeit jedes einzelnen Berufsfotografen. Die Kollegen sind aufgerufen, in ihren Social-Media-Kanälen und/oder Blogs am Montag, 19. August 2019, um 11.00 Uhr ein Bild, ein Video oder eine Slideshow mit ihren Werken zu posten. “Sie sollen darin über ihre Leidenschaft zur Fotografie schreiben und warum sie diesen wunderbaren Beruf so lieben“, erläutert Starmayr. 

HASHTAGS: #virtuellerflashmob #180jahrefotografie #berufsfotografenooe

 

Berufsfotografen Oberösterreich

Gefeiert wurde „180 Jahre Fotografie“ übrigens schon den ganzen Sommer über – im Rahmen der Menschenbilder-Ausstellung in Aschach an der Donau und beim Sommercocktail in der Landesgalerie Linz, wo die Berufsfotografen die Ausstellung „Mode Momente“ besichtigten. Ausgehend vom historischen Werk der Fotografin Dora Kallmus (Atelier d’Ora) präsentiert die Ausstellung bis 15. September herausragende Arbeiten österreichischer Fotografinnen, die an der Schnittstelle von Kunst und Modefotografie angesiedelt sind.

http://www.landesmuseum.at/de/ausstellungen/detail/mode-momente-fotografinnen-im-fokus.html

Einer der landesweiten Höhepunkte im Jubiläumsjahr wird ein Event in
der Nationalbibliothek am 19. August (11.00 Uhr) in Wien sein:
Dabei wird das von Werkraum Kommunikation in Kooperation mit der Bundesinnung für Berufsfotografen herausgegebene Buch „100+80 Jahre – Zeitreise durch die österreichische Fotografie“ präsentiert.

Sonderpublikation 100+80 Jahre – Zeitreise durch die österreichische Fotografie:

Im Buch wird die Geschichte der Fotografie mit Fokus auf Österreich beleuchtet, es setzt sich mit den Entwicklungen des Genres im technischen, sozialen und künstlerischen Bereich auseinander. Mehr als 100 FotografInnen, die zwischen 1839 und 2019 tätig waren und sind, werden aufgelistet, mehr als die Hälfte finden sich in einer umfangreichen Werkschau mit Abbildungen wieder.

https://www.100und80jahre.at

Foto-Wikipedia: Auf der Website Austrian Academy of Photography der Bundesinnung wird eine österreichische Foto-Wikipedia installiert – alle relevanten Fotografen aus allen Epochen werden dort Einträge erhalten. Die Foto-Wikipedia soll als bebildertes Nachschlagewerk fungieren und Standard für die heimische Berufsfotografie werden. Frei zugänglich und von der Innung moderiert.