Portfolio Review mit Gerd Ludwig

Konstruktives Feedback auf fotografische Arbeiten- Portfolio Review

Im Rahmen der Kooperation mit dem Fotofestival La Gacilly-Baden-Photo hatten 10 Mitglieder der Landesinnung Wien der Berufsfotografen die Möglichkeit ihre fotografischen Arbeiten in Einzelmeetings zu präsentieren und fachmännisch zu diskutieren.

Gerd Ludwig, deutsch-amerikanischer Fotojournalist, befand sich am 17.9. im Rahmen der Fotoausstellung La Gacilly-Baden Photo in Wien und konnte, in Vertretung für die erkrankte Kuratorin Gisela Kayser, für die Portfolio Review gewonnen werden.

Innungsmeister Mag. Schnarr und der Organisator von La Gacilly-Baden Photo, Lois Lammerhuber, begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Leica Galerie Walfischgasse, welche dankenswerterweise die Räumlichkeiten für die Review zur Verfügung stellte.

In einer Videobotschaft an die TeilnehmerInnen der Portfolio Review bedankte sich Gerd Ludwig im Anschluss an die gelungene Veranstaltung für die Professionalität und hohe Qualität der gezeigten Arbeiten.

https://news.wko.at/news/wien/Portfolio-Review-mit-Gerd-Ludwig.html?_ga=2.51986849.902827287.1603786131-1256283761.1570608362

Facts – Gerd Ludwig

Gerd Ludwig begann nach einem Studium als Fotodesigner an der Universität von Essen bei Professor Otto Steinert für Magazine wie Geo, Stern, Time und Life zu arbeiten. 1984 zog er nach New York und fotografierte vor allem für National Geographic zahlreiche Reportagen zu sozialen und Umweltthemen in Deutschland und Osteuropa. Eine seiner bekanntesten Fotoserien „Der lange Schatten von Tschernobyl“ wurde auch als Buch veröffentlicht.

error: Content ist geschützt.